Rembetiko


  1. Ø 5
   1983
Rembetiko Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Marika wird 1917 während eines Rembetikos geboren. Mit 17 muß sie mitansehen, wie ihr Vater die Mutter erschlägt. Nachdem sie mit einem Kind sitzengelassen wird, verdingt sie sich als Rembetiko-Sängerin. Weitere leidvolle Erfahrungen begleiten ihr Leben bis nach Amerika. Als sie von dort zurückkehrt, kommt sie durch einen Messerstich ums Leben.

Eine Rembetiko-Sängerin geht ihren Weg in den griechischen Hafenspelunken der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Knapp 50 Jahre griechischer Geschichte werden anhand des Leben einer Sängerin vorgestellt, stets begleitet vom Rembetiko, einem Äquivalent des Blues als Ausdrucksmittel der Unterdrückten. Eine Spielhandlung stellt die Passion der Sängerin dar, viel Musik und eingestreute Dokumentaraufnahmen stecken den musikalischen und historischen Rahmen ab. Eine wertvolle Ergänzung für jede Videothek, jedoch nur mit Händlerunterstützung beim anspruchsvollen Publikum mehr als ein mittleres Geschäft.

Kommentare